Tipps zu Einrichtungen und Trends | News

Wohnen in Berlin – Tipps zu Einrichtungen und Trends

Berlin die größte Stadt in Deutschland zieht zahlreiche Menschen an. Laut eines Artikels im Tagesspiegel wächst Berlin um bis zu 40.000 Menschen im Jahr. Mehr Leute als aus dem Ausland ziehen aus dem Rest Deutschlands dorthin, die überwiegende Zahl der Zugezogenen ist jung und ledig. Sie werden vom multikulturellen, dynamischen Flair ebenso angezogen wie von den Berufs- oder Studienchancen in der Stadt. Eine Wohnung lässt sich in vielen Stadtteilen finden. Doch wie richtet man kleinere Wohnungen gekonnt und günstig ein? Welche Tipps gibt es darüber hinaus für den Ort der Wohnung?

Einrichten einer Wohnung

Bis vor einigen Jahren gab es in Berlin sehr viele erhältliche Wohnungen, dieser Zustand hat sich verändert. Berlin liegt im Trend, viele Menschen ziehen dorthin. Dies hat zur Folge, dass die Wohnungen auf dem Markt häufig klein sind. Es erfordert Kreativität und Umsicht, eine solche Wohnung angenehm einzurichten. Hinzu kommt, dass viele der Singles oder Studenten, die nach Berlin ziehen, nicht viel Geld zur Verfügung haben. Aus diesen beiden Gründen sind die Tipps in diesem Artikel darauf ausgerichtet, günstig und für wenig Wohnraum sinnvoll zu sein. Vor einem Einzug oder einer Neugestaltung ist es ratsam, verschiedene Schritte durchzuführen, die garantieren, dass die Wohnung vernünftig eingerichtet wird. Es ist dabei wichtig, dass man die Trennung von altbekannten, aber nicht mehr genutzten Dingen übers Herz bringt. Nach einer Bestands- aufnahme sollten Sie diese ausmisten. Gerade in kleinen Wohnungen hilft es, sich verschiedene Anordnungen von Möbeln auf einem kleinen Plan mit den richtigen Grundrissverhältnissen der Räume zu überlegen.

Möblierung

Zunächst sollte man auf die Möbel seinen Fokus lenken, da sie die größten Posten in den Räumen sind und ihre Positionen schwerer als die anderer Einrichtungsgegenstände verändert werden können. Zunächst kommt es auf die Anzahl der Leute an, die sich in den Zimmern befinden werden. Wer mit Kindern in die Wohnung zieht, kann beispielsweise in Prenzlauer Berg in der Pusteblume fündig werden. Dort finden sich Second-Hand Möbel sowie Kleider für Kinder und man kann seinen Kinderwagen durchchecken lassen. Geht es um eine eher exklusive Gestaltung einer Wohnung, beispielsweise für Singles oder Studenten, die sich etwas Besonderes gönnen wollen, dann kann man im Exil-Wohnmagazin, direkt an der Spree in Kreuzberg fündig werden. Das sanierte Gebäude bietet Möbel in einem ansprechenden Ambiente dar.

Umsichtiges und ästhetisches Gestalten der Wohnung

Speziell in kleinen Wohnungen ist es wichtig, die Höhe der Räume zu nutzen. Dazu dienen, insbesondere in der Küche, Haken und schmale, höhere Regale. In Altbauten oder lang benutzten Wohnungen kann sich ein Wechsel des Bodenbelags lohnen. Je nach eigenem Geschmack kann man Kork, PVC, Parkett oder Teppichböden einsetzen. Man sollte eine monotone Beleuchtung vermeiden, sondern Lichtinseln und dimmbare Sparlampen (beispielsweise LED) einsetzen. Bei der Dekoration kann man zu Berlin passende Symbole verwenden. Eine Flagge des Berliner Bären, Ampelmännchen-Bilder oder Fotos von Berliner Sehenswürdigkeiten wie des Berliner Funkturms oder des berühmten Brandenburger Tors ver- breiten ein ansprechendes Hauptstadt-Flair. Zusätzlich kann man sich Dekorationsartikel und weitere nützliche Haushalts- oder Küchen- gegenstände bequem im Internet bestellen, beispielsweise auf Portalen wie Moderne-Hausfrau.de. Man sollte jedoch die Wohnung auch nicht mit Dekor überladen. Sinnvoll ist es, monotone kleine Bäder aufzupeppen. Hierzu lassen sich Toilettendeckel mit Meeres- oder Tiermotiven sowie dazu passende Aufkleber oder Bilder im Bad verwenden.

Wohnungen in Trendvierteln

Berlin ist ein begehrter Wohnort. Die Stadt ist offiziell in Bezirke aufgeteilt, welche ungefähr die gleiche Größe besitzen. Sie haben ungefähr 250.000 bis 300.000 Einwohner. Diese sagen aber nichts über die gewachsenen Viertel aus, die sich unabhängig von den offiziellen Verwaltungsgrenzen erstrecken.Bekannt und beliebt, insbesondere bei jungen Menschen, ist Kreuzberg. Hier wechseln sich sorgsam sanierte und teurere Gegenden wie der Graefekiez mit multikulturellen Gebieten wie dem Wrangelkiez ab. Kiez bezeichnet eine kleinere, abgeschlossene Wohnumgebung. In Kreuzberg ist beispielsweise der Görlitzer Park für ein gemütliches Miteinander der Kulturen bekannt, wo sich beim Grillen Studenten, türkische Großfamilien und Manager gleichermaßen begegnen. Etwas teurer geworden, aber immer noch beliebt, insbesondere bei jungen Familien ist der Prenzlauer Berg. Das auch Prenzlberg genannte Viertel ist für jüngere Leute, Künstler, dennoch auch für besser Betuchte eine Heimat geworden.

About Us

Lorem ipsum dolor sit amet, sapien platea morbi dolor lacus nunc, nunc ullamcorper. Felis aliquet egestas vitae, nibh ante quis quis dolor sed mauris. Erat lectus sem ut lobortis, adipiscing ligula eleifend, sodales fringilla mattis dui nullam. Ac massa aliquet.

Latest News
Contact Us

Beaver-Media GbR
Lübarser Straße 23, 13435 Berlin

E-Mail: hello@berliner-adressen.de
Phone: (030) 52695418

Berliner-Adressen.de ist ein Projekt der Beaver-Media GbR aus Berlin