Hertha BSC Berlin und Union Berlin im Vergleich

Hertha BSC Berlin und Union Berlin im Vergleich

Hertha BSC Berlin und Union Berlin sind die zwei größten Fußballvereine der deutschen Hauptstadt. Doch obwohl die beiden Teams aus der gleichen Stadt kommen, könnten sie unterschiedlicher kaum sein. Wir stellen die beiden Vereine gegenüber und erklären die Unterschiede.

Die Finanzen

Hertha BSC Berlin ist das Team in der deutschen Hauptstadt, das ganz klar die größeren Ausgaben tätigt. Schaut man sich die Transfers der letzten Jahre an, dann sticht Hertha hier hervor. In der Saison 2021/22 hat Hertha 27,4 Millionen Euro und Union Berlin 20,1 Millionen Euro für Neuzugänge auf den Tisch gelegt. Extremer waren die Unterschiede im Jahr zuvor, denn in der Saison 2020/21 gab Hertha BSC Berlin 58,65 Millionen für neue Spieler aus, während Union Berlin nur 21,80 Millionen investierte.

Aber Geld sorgt in Berlin nicht unbedingt für Erfolg. So konnte man in den letzten zwei Jahren beobachten, dass Union immer wieder vor dem Stadtrivalen landete. Auch in der laufenden Saison scheint sich diese Entwicklung fortzusetzen. Die sportliche Nummer 1 in Berlin ist eindeutig Union! Hertha BSC Berlin wäre in der letzten Saison sogar fast abgestiegen. und konnte sich nur in der Relegation retten.

Union Berlin hingegen hat es geschafft, mit weitaus weniger Geld den Weg nach Europa zu finden. Nach der Conference League im letzten Jahr spielt Union Berlin in dieser Saison sogar in der Europa League.

Die Stadien

Hertha BSC Berlin trägt seine Heimspiele im Olympiastadion in Berlin aus. Hier haben knapp 75.000 Zuschauerinnen und Zuschauer Platz. Das Stadion befindet sich im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Union Berlin hingegen entscheidet seine Heimspiele im Stadion an der Alten Försterei. Das Stadion von Union hat eine Kapazität von knapp 22.000 Plätzen und liegt im Berliner Stadtteil Köpenick.

Bereits die unterschiedlichen Stadien der beiden Berliner Teams sagen viel darüber aus, wie sich die Mannschaften voneinander unterscheiden. Hertha mit seinem riesigen Stadion und Millionen von Euro gegen den kleinen Berliner Verein aus Köpenick, der eigentlich immer der Außenseiter zu sein scheint.

Sportlicher Erfolg

Ein bisschen wurde die sportliche Situation der beiden Mannschaften bereist angesprochen, dennoch lohnt es sich, hier noch etwas genauer hinzuschauen. Union Berlin hat in den letzten drei Jahren erst den 11., dann den 7. und in der letzten Saison den 5. Platz in der Bundesliga belegt. Man kann deutlich sehen, wie sich die Mannschaft Jahr für Jahr verbessert hat. Und der sportliche Erfolg, der damit einher ging, war und ist nachhaltig.

Ganz anders sieht es bei Hertha BSC Berlin aus. Denn bei Hertha ging es in den letzten Jahren im Grunde nur bergab und die aktuelle Saison scheint diesen Trend nicht zu stoppen. In den letzten drei Jahren belegte Hertha BSC Berlin zuerst den 10., dann den 14. und in der letzten Spielzeit den 16. Tabellenplatz in der Bundesliga. Gleichzeitig gab der Verein so viel Geld aus, wie kaum ein anderes Team in der Bundesliga. Man kann den sportlichen Abstieg des Vereins über die letzten drei Jahre gut nachverfolgen; bereits ein kurzer Blick auf die Tabelle reicht. Der einzige Grund, warum Hertha BSC Berlin überhaupt noch in der Bundesliga spielt, ist die Tatsache, dass der Hamburger SV die Berliner in der Relegation nicht bezwingen konnte. Dies lag aber weniger an der überzeugenden Leistung der Berliner als an der unterdurchschnittlichen Leistung des HSV.

Ein Blick in die Zukunft

Union Berlin und Hertha BSC Berlin haben in den letzten Jahren zwei sehr unterschiedliche Entwicklungen genommen. Die beiden Vereine waren schon immer Gegenpole, aber nun können die beiden Mannschaften verschiedener nicht sein. Sieht man sich die aktuelle Situation an, dann kann man nur davon ausgehen, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. Während Union Berlin auch in der aktuellen Saison wieder auf dem Erfolgspfad zu sein scheint, hat man bei Hertha nicht aus den vielen Fehlern der Vergangenheit gelernt. Zumindest deutet sich im Moment nichts an, das uns vom Gegenteil überzeugen könnte.

Union Berlin hat hervorragende Chancen, auch diese Bundesligasaison wieder im oberen Drittel zu beenden und auch in der Europa League wird Union zumindest die Vorrunde überstehen. Für den kleinen Berliner Verein wäre dies eine weitere erfolgreiche Saison. Doch für Hertha BSC Berlin sieht die Situation nicht so positiv aus: Nachdem man den Abstieg in der letzten Saison gerade so verhindern konnte, wird man auch 2022/23 wieder gegen den Abstieg spielen. Der Verein hat zu viele Altlasten aus den letzten Jahren, wodurch es noch eine Weile dauern wird, bis Hertha wieder auf den Erfolgspfad zurückfinden kann.


weitere Interessante Artikel:
About Us

Lorem ipsum dolor sit amet, sapien platea morbi dolor lacus nunc, nunc ullamcorper. Felis aliquet egestas vitae, nibh ante quis quis dolor sed mauris. Erat lectus sem ut lobortis, adipiscing ligula eleifend, sodales fringilla mattis dui nullam. Ac massa aliquet.

Latest News
Contact Us

Beaver-Media GbR
Lübarser Straße 23, 13435 Berlin

E-Mail: hello@berliner-adressen.de
Phone: (030) 52695418

Berliner-Adressen.de ist ein Projekt der Beaver-Media GbR aus Berlin