Reiseführer zum Berliner Nachtleben: Casinos und viele Nachtclubs

Berlin ist bekannt für sein Nachtleben. Nach London und Paris ist Berlin die drittmeistbesuchte Stadt in Europa. Sie besticht durch ihre Toleranz, Offenheit und freie Atmosphäre. Im Gegensatz zu anderen Großstädten verläuft das Leben in Berlin in einem gemächlichen Tempo. Jeder zweite Einwohner ist entweder im Ruhestand oder bezieht eine staatliche Rente, und die Mehrheit der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter arbeitet im öffentlichen Sektor. Die Stadt kämpft immer noch mit den Folgen der Berliner Mauer, dem Mangel an Arbeitsplätzen und einer astronomischen Verschuldung von über 60 Milliarden Euro. Die Arbeitslosigkeit in Berlin ist 7% höher als im deutschen Durchschnitt und dreimal so hoch wie in Bayern. Der Inbegriff des verschwenderischen Berlins sind die so genannten "Dauerstudenten": Rund 150.000 Berlinerinnen und Berliner beziehen Studentenleistungen.

Aber das ist nicht der Grund, warum wir Berlin lieben. Sie umgibt Sie mit ihren Rhythmen und zieht Sie in ihre pulsierenden Clubs, lebendigen Viertel, Kunstszenen und Begegnungen mit den größten historischen Wahrzeichen Europas. In der Stadt gibt es 400 Galerien und 300 unabhängige Modelabels, und die kreative Szene wächst weiter. Im Gegensatz zu London, Paris oder New York ist Berlin leichter zugänglich, eine Stadt der Rabatte und günstigen Mieten. In den Parks wird Fleisch gegrillt und Bier getrunken, und auf den Straßen werden Feste gefeiert. Im Stadtzentrum gibt es ein buntes Nachtleben mit vielen kleinen Theatern, Kabaretts und klassischen, prächtigen Bühnen wie der Staatsoper. Berlin ist auch für seine Spielbanken bekannt. Gute Online Casinos sind in den letzten Jahren bei den Berlinern sehr beliebt geworden. Außerdem ist Berlin offen für alternative Kulturen. Es gibt für jeden Touristen etwas zu tun.

Berliner Nachtclubs

Die Berliner Clubszene zählt zu den fortschrittlichsten in Europa. In der Stadt gibt es 200 Clubs. Im Vergleich zu anderen europäischen Städten sind sie erschwinglicher, die Eintrittspreise liegen zwischen 4 und 10 Euro. Die Clubs befinden sich hauptsächlich im östlichen Teil der Stadt. In Charlottenburg und am Potsdamer Platz gibt es ein paar Mainstream-Clubs.

Elektro und Techno sind die beliebtesten Musikrichtungen, aber es gibt auch einige 60er-Jahre- und alternativ angehauchte Nachtlokale. Die Clubabende finden donnerstags, freitags und samstags statt. Einige haben sogar jeden Tag geöffnet. Die Berliner Nächte beginnen gegen Mitternacht und dauern bis 2 oder 3 Uhr morgens, wobei die Elektro-/Techno-Nächte etwas länger dauern.

Das schicke WaterGate Berlin ist Berlins angesagter Nightlife-Hotspot mit Techno und House-Musik. Der Eintritt in den Club ist für ein paar Euro zu haben. Der Club befindet sich neben dem East Side Gallery Museum. Hier legen oft DJs aus der ganzen Welt auf. Neben guter Musik kann man auch einen schönen Blick auf die Berliner Brücke genießen.

Maria am Ostbahnhof ist ein Club mit 1500 Plätzen, der früher ein Bunker in der Nähe des Ostbahnhofs war. Es ist auf Electro und House spezialisiert, aber es gibt auch oft Live-Acts zu sehen.

Die Diskotheken in der Ku'damm-Gegend sind berühmt. Der beliebte Club 90 Grad in der Dennewitzstraße ist ein Treffpunkt für junge Leute. Donnerstags und samstags gibt es LGBT-Partys. Wer einen tollen Blick über die Stadt haben möchte, dem sei das Week 12 End am Alexanderplatz im 12. Stock des Verwaltungsgebäudes empfohlen. Sie ist von Donnerstag bis Samstag geöffnet.

Berlins Casinos

Glücksspielfans werden in Berlin nicht viel zu tun finden. Es gibt nur zwei Spielbanken in der Stadt: Spielbank Berlin und Casino Berlin. Der erste befindet sich gegenüber dem Grand Hyatt Hotel am Marlene Dietrich Square. Das Casino ist täglich von halb eins bis halb vier Uhr morgens geöffnet. Das Casino Berlin am Alexanderplatz befindet sich in der 37. Etage des Park Inn Hotels. Anzug und Krawatte sind Pflicht. Das Casino ist jeden Tag geöffnet. Beide Casinos sind für Personen über 18 Jahre geeignet.

Wenn ein Berliner spielen will, wählt er meist ein Online-Casino. Es ist viel bequemer, man muss keinen Anzug anziehen und irgendwo hingehen. Alles, was Sie brauchen, ist ein Smartphone mit Internetanschluss. Es gibt viele Boni für neue Spieler, wie zum Beispiel free spins ohne Einzahlung. So kann jeder Spieler sein Glück versuchen.

Ein Spaziergang durch die Bars

In Berlin gibt es eine Vielzahl von Bars. Einige Reisebüros organisieren sogar geführte Touren. Im westlichen Teil der Stadt gibt es viele günstige und gehobene Kneipen, von denen viele fast rund um die Uhr geöffnet sind. Die meisten Bars bieten gutes Essen an, und das Frühstück ist besonders beliebt. Diese befinden sich in den Bezirken Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Schöneberg und Friedrichshain. Die durchschnittliche Rechnung für ein Getränk beträgt 6 bis 8 Euro.

Ein Muss für Sie

Wenn Sie auf der Suche nach einer Bar mit besonderer Atmosphäre sind, sollten Sie die Bar am Lützowplatz zwischen Zoo und U-Bahnhof Nollendorfplatz besuchen, die für ihre ausgezeichneten Cocktails bekannt ist. Auf der anderen Seite des Platzes befindet sich die Hafen Bar. Eines der angesagtesten Lokale ist die Universum Lounge auf dem K'damm 153, die im Stil der 70er Jahre eingerichtet ist. Das Nocti Vagus in der Saarbrücker Straße ist Berlins ungewöhnlichste Bar. Die Gäste werden in völliger Dunkelheit bedient. Eine der ältesten Bars der Stadt ist die Conmux-Bar in der Simon-Dach-Straße.

Live-Musik und Kabarett

Wenn Sie Live-Musik mögen, hat Berlin einiges zu bieten. Es gibt viele Jazzclubs. Zum Beispiel der Trane Jazz Clubu in der Bleibtreustraße, B-Flatu in der Rosenthaler Straße und die Jazzclubs Flöz und Quasimodo. Die meisten Rockkonzerte finden in der Columbiahalle, im Prenzlauer Berg und in der Max-Schmeling-Halle statt.

Berlin hat es auch geschafft, die Atmosphäre der 30er Jahre und von Marlene Dietrich zu bewahren. Im kommerziell erfolgreichsten Kabarett der Stadt, dem Friedrichstadtpalast, finden regelmäßig Musiknummern mit brillanten Kostümen, Tanz und Theaterelementen statt. Es ist eine der besten Kabarettbühnen Europas. In der Potsdamer Straße befindet sich das kammermusikalische und intime Kabarett Das Varieté.


weitere Interessante Artikel:
About Us

Lorem ipsum dolor sit amet, sapien platea morbi dolor lacus nunc, nunc ullamcorper. Felis aliquet egestas vitae, nibh ante quis quis dolor sed mauris. Erat lectus sem ut lobortis, adipiscing ligula eleifend, sodales fringilla mattis dui nullam. Ac massa aliquet.

Latest News
Contact Us

Beaver-Media GbR
Lübarser Straße 23, 13435 Berlin

E-Mail: hello@berliner-adressen.de
Phone: (030) 52695418

Berliner-Adressen.de ist ein Projekt der Beaver-Media GbR aus Berlin