www.Berliner-Adressen.de

No Risk, No Fun: Aufregendes in Berlin | News

 

Du bist hier: Startseite >> Freizeit & Hobbys >> News >>

 

 

 

Ämter & Behörden

Auto & Verkehr

Beruf & Karriere

Einkaufen & Shoppen

Essen & Trinken

Flirten & Verlieben

Gesundheit & Medizin

Immobilien & Wohnen

Kultur & Tickets

Medien & Technik

Nachtleben & Party

Tourismus & Hotels

No Risk, No Fun: Aufregendes in Berlin
Berlin ist eine familienfreundliche Stadt immer eine Reise wert – das Angebot an Unterhaltung, Sport oder anderen Freizeitaktivitäten ist in dieser Stadt enorm. In kaum einer anderen Stadt gibt es soviele Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben.




 


No Risk, No Fun: Aufregendes in Berlin

Wer will, kann in Berlin eine ganz ruhige Kugel schieben, doch niemand ist dazu verpflichtet. Abenteuerlustige finden hier jedoch an jeder Ecke Möglichkeiten, sich auszutoben. Ob beim Kiteland- boarden, auf der Carrera-Digitalbahn oder beim Bunkerklettern: Die Adrenalin- pumpe bekommt, wenn gewünscht, ordentlich was zu tun. Dank der Digitaltechnik kehrt auch im Hotelzimmer nicht unbedingt Ruhe ein, hier kommt meistens das Smartphone ins Spiel. Wir zeigen euch einen ganz anderen und spannenderen Blick auf die aufregende Seite Berlins.

tempelhof-kitesurf

Kitelandboarden auf dem Tempelhofer Feld
Haben Sie schon etwas von Kitelandboarden gehört? Auf dem Tempelhofer bietet sich aktuell gewaltig viel Platz, dort tummeln sich deshalb jede Menge kreative Köpfe, die sich diese Gelegenheit nicht entgehenlassen. Mittlerweile existieren auf dem ehemaligen Flughafen ein Shaolin-Tempel, ein Skatepark und es entwickelt sich ein urbanes Gartenprojekt. Die Kitelandboarder jedoch fallen besonders ins Auge, sie halten sich an einem Lenkdrachen fest und stehen auf langen Skateboards mit großen Rädern, die teilweise ziemlich wild durch die Landschaft rasen. Das ist wie Kiteboarding ohne Wasser und kribbelt ziemlich an den Nerven. Wenn allerdings etwas schiefgeht, kommt keine weiche Landung auf Sie zu, deshalb wird an Sicherheitsausrüstung nicht gespart. Die Berliner Kiteschule unterrichtet diesen rasanten Sport, damit alles rundläuft. Erreichbar ist sie unter berliner-kiteschule.de.

Haarsträubendes Spielvergnügen im Hotelzimmer
Berliner Hotels haben natürlich WLAN und bieten somit den Zugang zu Tausenden von Spielen im Netz. Wer nach einem aufregenden Kitelandboarding-Tag noch nicht genug hat, der schaltet abends auf der Couch sein Smartphone ein und durchforstet die Plattform Casinos.de nach passenden digitalen Spielstätten. Das Portal bringt einen großen Vorteil mit: Es listet Ihnen alle seriösen, EU-lizenzierten Anbieter in direktem Vergleich auf, sodass Sie nur noch die Qual der Wahl aber keine lange Sucherei mehr vor sich haben. Auf allen Casino-Plattformen geht es sozusagen um die Wurst, es locken teilweise hohe Echtgeldgewinne, die das Reisebudget deutlich aufstocken können. Wichtig ist, nur überschüssiges Geld in die Spielerei zu investieren, damit das Haushaltsbudget weiterhin problemlos reich. Oder einfach mal ein paar Bonus Runden auszuprobieren, ohne echte Investition, aber mit Chancen auf klimpernden Gewinn.

Carrera-Digitalbahn in der Slot Arena Berlin
Carrera-Rennen sind der Traum vieler Jungs, auch große Männer können sich oftmals nicht davon lösen. Die Slot Arena Berlin bietet nun die Option, heiße Rennen auf vier Rädern zu fahren, im Kleinformat und gegen bis zu fünf Gegner. Dabei sind sogar Spurwechsel und riskante Überholmanöver möglich, außerdem werden Tankstopps nötig. So authentisch waren die Mini-Rennen bislang noch nie, und hinterher gibt es sogar noch ein weiteres Leckerli: Die Software speichert den Rennverlauf ab, darum kann jeder Teilnehmer seine Performance nach vollendetem Parcours nach Belieben Revue passieren lassen. Informieren können Sie sich auf der Webseite slot-arena.de, hier erfahren Sie auch die Preise und Öffnungszeiten des Hotspots für (bislang) verhinderte Rennsport-Stars. Alternativ bietet sich ein Ausflug zu einer der Berliner Kartbahnen an, die wir von berliner-adressen.de hier listen.

Bunkerklettern am Flakturm in Wedding
Kletterhallen gibt es in unseren Großstädten wie den sprichwörtlichen Sand am Meer, auch in Berlin müssen Sie diese Art des Freizeitvergnügens nicht lange suchen. Wenn Sie jedoch noch ein Stück mehr Nervenkitzel wünschen, dann begeben Sie sich am besten nach Wedding, wo ein alter Bunker steht, der auch als Flakturm genutzt wurde. Dieser Ort ist nichts für Weicheier oder Anfänger: Die Bunkerwände sind nicht nur enorm hoch, sondern auch glatt. Nur Fortgeschrittene von Grad VI aufwärts sind hier zugelassen, alle anderen müssen zu Hause noch ein bisschen üben, um ihre Fertigkeiten zu boosten. Die Kletterwand befindet sich dort, wo der Bunker noch frei zu sehen ist, an den anderen Seiten türmen sich Hügel auf, die aus Kriegsschutt entstanden sind. Das bedeutet andersherum, dass die Kletterer eine hervorragende Aussicht genießen, wenn sie es denn wagen, einen Blick über die Schulter zu werfen. Insgesamt ein cooler Ausflug mit viel Potenzial, der manchen Kletterfreak in Ekstase versetzt.

Geführte Wildnis-Trips im Großstadtdschungel
Sogar in einer Stadt wie Berlin gibt es Natur, und die gilt es zu erkunden. Wer mag, kann eine Wildnis-Tour buchen und sich die spannenden Seiten des Großstadtdschungels zu Gemüte führen. Die Aktionen finden normalerweise nachts oder bei Dämmerlicht statt, sie führen zum Beispiel zu den Wildschweinen, die nachts im Park rumwühlen oder den Hasen und Eichhörnchen, die Spielplätze unsicher machen. Was auch immer, spannend wird es auf jeden Fall – und reichlich erhellend für alle, die dachten, dass Großstädte so gut wie keine Fauna haben.


weitere News zu Freizeit & Hobbys

Letzter Spieltag Hertha BSC

Ferngesteuerte Flugobjekte

Was passiert bei Aufstieg von Union

 

Übersicht [News - Freizeitmöglichkeiten Berlin]


Freitag, 15 Oktober, 2021

©Bkni / Datenschutz

 

 

AGB´s / Impressum